„Hann. Münden slammt!“ heißt es am Freitag, 7. Oktober 2022, im Mehrgenerationenhaus/Geschwister-Scholl-Haus (GSH) Hann. Münden. Lars Ruppel, der mehrfache Gewinner der deutschen Meisterschaften im Dichten, will mit jugendlichen Teilnehmer*Innen coole Texte schreiben und wer möchte, kann den eigenen Text abends ab 20 Uhr in einer gemeinsamen Show, dem Poetry-Slam, im Mehrgenerationenhaus präsentieren.
„Leben! Bis zum Schluss“ lautet der Titel. Für den Workshop ist eine vorherige Anmeldung im Mehrgenerationenhaus erforderlich: Geschwister-Scholl-Haus, Tel. 05541 75365 oder E-Mail an jugendpflege@hann.muenden.de.
Die Teilnahme ist für die Jugendlichen kostenlos. Die Abendveranstaltung ist öffentlich. Eintritt mit DKKD-Festivalticket.
Workshop und Slam sind Teil der Veranstaltungsreihe zum Hospizjubiläum in Hann Münden: 30 Jahre ambulanter Hospizdienst Alpha und 10 Jahre stationäres Hospiz der AWO am Vogelsang in Hann. Münden.
Die Veranstaltung ist Teil einer Kooperation zwischen DKKD, Hospiz und Kinder- und Jugendbüro/Mehrgenerationenhaus im GSH

Lars Ruppel, der mehrfache Gewinner der deutschen Meisterschaften im Dichten, will mit jugendlichen Teilnehmer*Innen coole Texte schreiben und wer möchte, kann den eigenen Text abends ab 20 Uhr in einer gemeinsamen Show, dem Poetry-Slam, im Mehrgenerationenhaus präsentieren.
„Leben! Bis zum Schluss“ lautet der Titel. Für den Workshop ist eine vorherige Anmeldung im Mehrgenerationenhaus erforderlich: Geschwister-Scholl-Haus, Tel. 05541 75365 oder E-Mail an jugendpflege@hann.muenden.de.
Die Teilnahme ist für die Jugendlichen kostenlos. Die Abendveranstaltung ist öffentlich. Eintritt mit DKKD-Festivalticket.
Workshop und Slam sind Teil der Veranstaltungsreihe zum Hospizjubiläum in Hann Münden: 30 Jahre ambulanter Hospizdienst Alpha und 10 Jahre stationäres Hospiz der AWO am Vogelsang in Hann. Münden.
Die Veranstaltung ist Teil einer Kooperation zwischen DKKD, Hospiz und Kinder- und Jugendbüro/Mehrgenerationenhaus im GSH.

larsruppel.de

© Foto: Georg Kronenberg