WEITERE INFOS

Sie suchen Tipps zur Anreise? Sie möchten wissen, wer das Festival unterstützt? Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Dann sind Sie hier richtig!

Kontakt

Schreiben Sie uns Ihre Fragen und Anregungen! Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Festivalzeitraum

1.-9. Oktober 2022

Stadtplan und Parkmöglichkeiten

Mit dieser Karte erhalten Sie einen guten Überblick über Hann. Münden, finden die besten Parkplätze der Stadt und unseren Infopoint.

KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
 

Karte wird geladen - bitte warten...

INFOPOINT: 51.416465, 9.651328
Kostenloser Parkplatz am Werraweg (Schotterplatz): 51.416806, 9.661639
Kostenloser Parkplatz \'Vor der Bahn\' 1: 51.412029, 9.656146
Kostenloser Parkplatz Tanzwerder / Weserstein: 51.419362, 9.648571
Parkplatz August-Natermann-Platz (gebührenpflichtig): 51.415482, 9.648764
Parkplatz \'Am Plan 4\' (gebührenpflichtig): 51.417134, 9.654289
Parkplatz \'Schlossplatz\' (gebührenpflichtig): 51.417904, 9.654279
Parkplatz an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße (gebührenpflichtig): 51.417506, 9.655421
Parkplatz \'Wilhelmstraße\' (gebührenpflichtig): 51.415943, 9.655899
Parkplatz \'Am Feuerteich / Schlesierplatz\' (gebührenpflichtig): 51.413195, 9.652417
Parkplatz \'Beethovenstraße\' (gebührenpflichtig): 51.414764, 9.652892
Kostenloser Parkplatz \'Vor der Bahn\' 2: 51.414170, 9.660856
WC (öffentlich) Tanzwerder: 51.419403, 9.649365
WC (öffentlich) Obertor-Wache an der Rotunde: 51.413849, 9.650974
SERVICE-POINT: 51.417428, 9.653753
WC-Wagen an der St. Blasius-Kirche: 51.416952, 9.650856
Bahnhof: 51.412604, 9.658163

Anreise mit der Bahn

Sowohl von Kassel als auch von Göttingen gibt es Direktverbindungen mit Regionalbahnen. Von Kassel erreichen Sie Hann. Münden entweder ab KS-Hauptbahnhof oder ab KS-Wilhelmshöhe in 16-19 Minuten. Die aktuell schnellste Verbindung von Göttingen HBF nach Hann. Münden: 38 Minuten.

Der Hann. Mündener Bahnhof liegt leicht oberhalb der Altstadt. Der Fußweg führt angenehm bergab und beträgt 5-10 Minuten.

Infopoint, am Kirchplatz

© Foto: Astrid Burkhard

An zentraler Stelle der Altstadt, an der Südseite der St. Blasius-Kirche, finden Sie – unübersehbar – einen mit dem DKKD-Logo beschrifteten Kubus. Dieser Infopoint ist die Informationsdrehscheibe des Festivals und zwischen 10.45 Uhr und 19.30 Uhr durchgehend besetzt. Hier werden Eintrittskarten, Festivalbändchen, Programmhefte, Flyer und Buttons erhältlich sein. Sie erhalten Auskunft über die an den jeweiligen Tagen stattfindenden Veranstaltungen und zu allen anderen das Festival betreffenden Fragen. Außerdem befindet sich hier auch eine von zwei zentralen Abendkassen.

Festivalgäste, die ihr Ticket schon im Vorverkauf erworben haben, erhalten am Infopoint ein Festivalbändchen, mit dem ein beschleunigter Eintritt zu allen Festivalgebäuden und Abendveranstaltungen ermöglicht wird.

Servicepoint, im Geschwister-Scholl-Haus

Der Servicepoint erfüllt dieselben Aufgaben wie unser Infopoint am Kirchplatz. Er ist von 10:45 bis 19:30 Uhr durchgängig besetzt. Alle Fragen rund um das Festival werden hier beantwortet. Der Servicepoint ist die zweite zentrale Abendkasse.

Geschwister-Scholl-Haus (GSH)

Eine weitere wichtige Anlaufstelle für das Festival 2022 ist das Geschwister-Scholl-Haus gegenüber dem Welfenschloss. Dort finden zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen statt. Außerdem befindet sich dort unser Servicepoint.

In der Cafeteria „Graffiti“ im Erdgeschoss hält das Team des Stadtjugendrings und Mehrgenerationenhauses zu günstigen Preisen ein Frühstücksangebot, Tagesgerichte, Snacks und diverse Getränke bereit. Das „Graffiti“ steht während des Festivals auch als Treffpunkt für Künstlerinnen und Künstler, Festivalgäste und Mündener Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.

Im Außenbereich des Geschwister-Scholl-Hauses findet während der gesamten Festivalzeit das globale Kunstprojekt „Before I die – Bevor ich sterbe“ statt. Beteiligen Sie sich!

Ausstellungen

© Foto: Astrid Burkhard

Alle Denkmäler, die am Festival teilnehmen, sind gekennzeichnet und schon aus der Ferne durch DKKD-Flaggen an ihren Fassaden zu erkennen.

Öffnungszeiten für alle Ausstellungen:
1.-8. Oktober: 11-17 Uhr
9. Oktober: 11-16 Uhr

Bitte schauen Sie zu Beginn Ihres Festivalbesuchs an unserem Infopoint auf dem Kirchplatz oder im Servicepoint im Geschwister-Scholl-Haus vorbei. Dort erhalten Sie für Ihr Ticket ein Festivalbändchen, das einen beschleunigten Einlass an allen Orten der Kunst ermöglicht.

Abendkasse

Anders als bei früheren Ausgaben des Festivals gibt es 2022 nur zwei zentrale Abendkassen: den Infopoint auf dem Kirchplatz und den Servicepoint im Geschwister-Scholl-Haus. Gäste mit Digitalen Tickets müssen ihre E-Tickets an einem dieser zwei Orte in Bändchen umtauschen lassen. Auch Upgrades des reinen Kunst-Tickets sind nur an diesen beiden Orten möglich.

Öffnungszeiten der beiden Abendkassen: täglich bis 19:30 Uhr.

Abendveranstaltungen / Wichtige Hinweise

Zum außergewöhnlichen Format des Festivals gehört, dass – mit Ausnahme für Sponsoren – keine Platzreservierungen für die Abendveranstaltungen vorgenommen werden. Es besteht kein Anspruch auf Einlass. Es ist nicht möglich, dass bereits Eingelassene für andere Personen Plätze freihalten.

Als Interessierte für eine bestimmte Abendveranstaltung haben Sie größtmögliche Chancen auf Einlass, wenn Sie sich frühzeitig am jeweiligen Veranstaltungsort einfinden.

Je nach Anzahl der am Veranstaltungsort verfügbaren Plätze werden kleine Gegenstände, sogenannte Token, an die Wartenden ausgehändigt. So schaffen wir als Veranstalter frühzeitig Klarheit darüber, ob noch freie Plätze für die favorisierte Veranstaltung vorhanden sind. Unnötige Wartezeiten werden wir nach Möglichkeit vermeiden.

Wir bitten unsere Besucher*innen herzlich, sich nicht Token für mehrere Veranstaltungen zu besorgen und auf diese Weise Plätze zu blockieren, die anderen interessierten Personen nicht mehr zur Verfügung stehen.

An jedem Abend finden 5-6 Veranstaltungen statt, und die Wege zwischen den Locations sind kurz. Wir lassen einen Teil der Abendveranstaltungen zeitversetzt beginnen, damit Sie als Festivalgast bei Bedarf eine alternative Veranstaltung ansteuern können.

Offizieller Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Es gibt zwei zentrale Abendkassen: eine am Infopoint (Kirchplatz), die andere am Servicepoint (Geschwister-Scholl-Haus).

E-Tickets / Wichtige Hinweise

Gäste mit Digitalen Tickets müssen ihre E-Tickets entweder am Infopoint (Kirchplatz) oder am Servicepoint (Geschwister-Scholl-Haus) in die üblichen Festivalbändchen umtauschen, da nicht an allen Veranstaltungsorten eine digitale Kontrolle möglich ist. Mit Hilfe der Bändchen versprechen wir uns und unseren Besucher*innen einen beschleunigten Eintritt zu allen Festivalgebäuden und Abendveranstaltungen.

Servicepoint und Infopoint sind an allen Festivaltagen von 10:45-19:30 Uhr geöffnet.

Auch Upgrades von reinen Kunsttickets für das Abendprogramm sind an diesen beiden Punkten möglich.

Barrierefreiheit

Das Festival findet in der historischen Altstadt von Hann. Münden statt. Generelle Barrierefreiheit lässt sich mit dem Konzept DenkmalKunst – KunstDenkmal leider nicht umsetzen. Dennoch versuchen wir als Veranstalter, einen Teil der Denkmäler und Veranstaltungsräume auch für körperlich eingeschränkte Personen zugänglich zu machen, z.B. durch Rampen. Dadurch dass wir auch den öffentlichen Raum ins Festivalkonzept einbinden, sind einige Kunstwerke und Installationen auf den Straßen, an Flüssen und Parkanlagen für alle Menschen kosten- und barrierefrei zu erfahren. Welche Gebäude das sind, erfahren Sie im Programmheft und an unserem Info- und Servicepoint.

Wir danken unseren Förderern 2022

Mit viel Idealismus und tausenden von ehrenamtlichen Arbeitsstunden stellen wir viel auf die Beine, aber ohne unsere Förderer wäre ein solches Festival nicht möglich.

Spenden von Bürger*innen und Unternehmen sind eine bedeutende Finanzierungsquelle. Sie machen deutlich, dass das Festival eine Veranstaltung von Bürgern für Bürger ist. Darum an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle, die uns finanziell und organisatorisch unterstützen.

Wer Förderer werden möchte, wendet sich bitte an den Verein DenkmalKunst e.V. Jeder, wirklich jeder Betrag hilft, das Festival zu einem unvergleichlichen Erlebnis werden zu lassen. Der gemeinnützige Verein DenkmalKunst e.V. kann steuerlich wirksame Spendenbescheinigungen ausstellen.

Spendenkonto bei der VR-Bank in Südniedersachsen eG, IBAN: DE89 2606 2433 0002 1845 59

Hier sehen Sie eine Liste aller Förderer 2022. Diese Aufstellung wird auch an einem prominenten Ort in der Stadt zu finden sein.

Unsere Premiumpartner und öffentliche Förderinstitutionen 2022

Unsere Medien- und Marketingpartner 2022

Förderer aus Bürgerschaft und Wirtschaft 2022

Die Liste befindet sich im Aufbau, doch einige Namen können wir schon nennen:

Heike Beuermann Tee- und Weinhandlung
Valerie Bosse und Blair Clarke
Bärbel Brockhoff
Elsa Crowther
Sigrid Dietze
Kerstin Dunkel
Dr. Hannelore Faulstich-Wieland
Anja und Fritz Fehrensen
Wolf-Georg und Helga Fehrensen und Familie
Norbert und Rosemarie Focken
Sabine Grandt
Iris Hechler-Bartels und Pitt Canehl
Stefan Heide
Marco Hepe
Hildegard Hermann
Peter-Klaus Hillebrand
Gerd Hujahn
Heidemarie Klingler
Rita und Dr. Wilfried Kraft
Ute Kretschmann
Adalbert Leuner
Hartmut Lerner
Christa und Siegfried Lotze
Franz von Luckwald
Dieter Meyer
Gaby und Friedhelm Meyer
Familie Paetzold
Planen mit Phantasie, Hamburg
Helga Reimann
Familie Röhrl
Karl und Brunhilde Schäfer
Dieter und Hannelore Scheibe
Marlis und Dr. Ernst Scheibe, Langenfeld
Allfinanz Vermögensberatung Peter Schellenschläger
Wilma und Rudolf Schmitt
Conny und Hermann Staub
Stefanie Thomas
Katja Weddig
Dr. Monika Wüstenhagen

Steinbrückenquartier
4Arts
Atelier AF Kunst & Lampen
Fette Typen
Gessner Inh. Nitschmann OHG
Kleine Galerie Münden
Kumode
Schönheitswerk im Engel

Kooperationspartner 2022

Bildungseinrichtungen

• DRK-KiTa Bühren
• Hort der Ev. KiTa St. Blasius am Königshof
• Grotefend-Gymnasium, Münden
• Grundschule am Wall, Münden
• Grundschule Königshof

Kultureinrichtungen und Vereine

• Capitol-Kino Hann. Münden
• Denkräume für Kulturgeschichte(n). Ein Museum des Zeitsprünge e.V.
• Drei-Flüsse-Theater e.V.
• Erinnerung und Mahnung e.V.
• Förderverein Mündener Altstadt e.V.
• inspired by dance e.V.
• Kreismusikschule, Außenstelle Hann. Münden
• Mündener Kulturring e.V.
• Mündener KunstNetz e.V.
• musik-projekte-schule”, Sabina Richter
• Rock for Tolerance e.V.
• Stadtarchiv Hann. Münden
• Stadtbücherei Hann. Münden
• Stadtführergilde, Hann. Münden

Soziale Einrichtungen und Dienste

• ALPHA ambulanter Hospizdienst des Ev.-luth. Kirchenkreises Münden
• Bonveno Göttingen gGmbH
• Bürgerstiftung Ambulantes und Stationäres Hospiz Hann. Münden e.V.
• Bürgertreff e.V.
• Haus der Nationen, Neumünden
• Kinder- und Jugendbüro, Fachdienst der Stadt Hann. Münden
• Mehr!Generationenhaus, Hann. Münden
• Spendenparlament
• Stadtjugendring e.V.

Öffentliche Einrichtungen und städtische Unternehmen

• GIVE / Landkreis Göttingen
• Hann. Münden Marketing GmbH
• Kommunale Dienste Hann. Münden (KDM)
• Stadtentwässerung Hann. Münden
• Stadtverwaltung Hann. Münden
• Versorgungsbetriebe Hann. Münden

Kartenverkaufsstellen

• Buchhandlung Winnemuth
• Tourist-Information Hann. Münden
• VR-Banken in Südniedersachsen
• GÖ-Ticket Dransfeld

Weitere Partner

• Ingrid Germer
• Bernd Spring Grafik & Webdesign
• MS Weserstein Touristik GmbH
• Astrid Sauerbrey Immobilien
• Tscha Tscha Events

Unentgeltlich zur Verfügung gestellte Häuser/Räume

• Inge und Dietmar Behrendt
• Barbara Brübach
• Ev.-luth. Stadtkirchengemeinde Münden
• Ev.-ref. Kirchengemeinde Hann. Münden
• Anja und Fritz Fehrensen
• Claudia und Karl-Herbert Haas
• Meike Jerrentrup
• Andre Lotze
• Mündener KunstNetz e.V.
• Birgit Nolte-Schuster und Günter Schuster
• Lore Puntigam
• Charlotte Schröder
• Schule am Botanischen Garten (LK Göttingen)
• St. Aegidienkirche, Hann. Münden
• Stadt Hann. Münden
• Sara Strack und Benjamin Millis
• Sarah und Daniel Wolf
• Bettina Wuth und Günther Bokemeyer
• Birgit Zeidler und Christian Werner

Unentgeltlich zur Verfügung gestellte Künstlerquartiere

• Nadine und Mike Förster
• Carsten Görtelmeyer (Ferienhaus Petersilie)
• Karin Jung
• Ursel und Günther Morell
• Jutta Nickel
• Ulrike Schäfer
• Birgit Zeidler und Christian Werner

Unentgeltlich zur Verfügung gestellte Hotelbetten

• Flux Biohotel im Werratal
• Hotel und Gaststätte Weserstein
• Fachwerk-Hotel Eisenbart
• Letzter Heller
• Rathausschänke

Verköstigung der darstellenden Künstler

• Mündener Gastronomen unter der Federführung von Guido Einecke (Ratsbrauhaus) und Toni iannibelli (Die Reblaus)

Jury Bewerbungsverfahren Bildende Künste

• Astrid Burkhardt, Fotografin, Hann. Münden
• Folke Lindenblatt, Malerin/ Bildende Künstlerin, Bösinghausen
• Gabriele Schaffartzik, Malerin/ Bildende Künstlerin, Bösinghausen
• Günter Schuster, Bildender Künstler, Hann. Münden
• Arno Reich-Siggemann, Freie Kunst und Farbe in der Architektur, Kassel

Organisationsteam DKKD 2022

Die Liste befindet sich im Aufbau, doch einige Namen können wir schon nennen:

• Detlev Barth
• Frank Bebenroth
• Elke Bergmann
• Myriam Bernhard
• Bärbel Brockhoff
• Barbara Brübach
• Matthias Böhling
• Astrid Burkhardt
• Jan Peter Canehl
• Rolf Clauditz
• Pia Dehnhardt
• Valeria dell’Anna
• Bobby Dunkel
• Guido Einecke
• Thomas Endig
• Christian Ernst
• Julian Faupel
• Fritz Fehrensen
• Eduard Finkeldey
• Mike Förster
• Nadine Förster
• Kerstin Gemm
• Melanie Götz
• Martina Görtler
• Renate Hartmann
• Iris Hechler-Bartels
• Stefan Heide
• Stephie Helbig
• Marco Hepe
• Renate Heumann
• Toni Iannibelli
• Conni Jordan
• Burkhard Klapp
• Heidi Klingler
• Susann Knappe
• Richard Köhler
• Birte Körbel
• Kathrin Körtge
• Britta Köwing
• Heinz Köwing
• Inge Köwing
• Henner Kowalczyk
• Ute Kretschmann
• Marie Anne Langefeld
• Hartmut Lerner
• Abbe Leuner
• Friedhelm Meyer
• Esther Niederhammer
• Kiki Pinne
• Lore Puntigam
• Frank-Peter Rothe
• Bettina Sangerhausen
• Ulrike Schäfer
• Sabine Schildein
• Diana Schimek
• Wilma Schmitt
• Robin Scholz
• Claudia Schulte
• Roland Sittig
• Conny Staub
• Hermann Staub
• Elke Steden
• Heike Tauer-Schneider
• Sylke Warnecke
• Helga Werner

Zusätzliche Helfer*innen während des Festivals

• Bauer, Horst
• Beeken, Maximilian
• Bettinger, Traut
• Berg, Elfie
• Bick, Johannes
• Binkenstein, Hilde
• Bytom, Julia
• Cherrington, Heide Rose
• Clarenbach-Kohlstedt, Christa
• Clauß, Ingrid
• Danne, Katja
• Danne, Margrit
• Degethoff, Helmut
• Degethoff, Jutta
• Dubbel. Ute
• Eicke, Günter-Joachim
• Eicke, Johanna
• Englisch, Maria
• Englisch, Rudolf
• Fach, Volker
• Faulstich-Wieland, Prof. Dr. Hannelore
• Fehling, Rebecca
• Fikentscher, Ilse
• Finkeldey, Heide
• Flögel, Johann
• Flohr-Flögel, Angelika
• Freist, Dr. Helmuth
• Freist, Sieglinde
• Gantzer,Dr. Manuela
• Gerstenberg, Jörg
• Gessert, Dagmar
• Gessert, Rainer
• Görtelmeyer, Carsten
• Görtelmeyer, Renate
• Götze, Willi
• Gola, Sigrun
• Gundlach, Kerstin
• Hacke, Holger
• Hacke, Holger
• Hagemann, Annelie
• Henniges, Klara
• Hering, Carmen
• Herrmann, Hildegard
• Hesse Mary
• Hesse, Walter
• Hofmann, Ursel
• Illinger, Gertrud
• Ilm, Barbara
• Imke, Ute
• Imke, Werner
• Inderwiesen, Sylvia
• Jankowski, Barbara
• Jung, Karin
• Juwig, Marianne
• Kannengießer, Bettina
• Kastl, Theresa
• Kay-Vellmer, Christina
• Kirchner, Anne
• Klapp, Ursel
• Klingler-Nordhausen, Barbara
• Kliem, Ingeborg
• Klose, Petra
• Kornau, Gabi
• Kornau, Klaus
• Kratz, Chritiane
• Lauterbach, Anja
• Leupold, Christiane
• Leupold, Klaus
• Lotze, Christa
• Luckwald, v. Franz
• Luckwald, v. Monika
• Mank, Karin
• Meyer, Monika
• Meyer, Ute
• Michel, Jutta
• Möller, Andrea
• Parkusch, Martina
• Pflum, Heike
• Poley, Ernst
• Polter, Kerstin
• Renner, Bernd
• Riemann. Günther
• Riemann. Nortrud
• Riese, Gudrun
• Ringleb, Annette
• Schaefer, Bernd
• Schäfer, Karen
• Scheibe, Corinna
• Schelper, Renate
• Schild, Christiane
• Schnitzke, Inken
• Scholz, Klara
• Schoppe, Margrit
• Schulmeister, Renate
• Schulmeister, Rolf
• Siebert, Gesa
• Siefert, Eleonore
• Staak, Elke
• Steinmann, Gisela
• Steinmann, Manfred
• Teichmann, Ulrike
• Thomas, Wille
• Tölke, Klaus
• Tölle, Jessica
• Uhlemann, Michael
• Ulmar, Reinhard
• Urbitsch, Katrin
• Völksen, Jutta
• Volkmer, Karla
• Voss, Elisabeth
• Wedekind, Dirk
• Wedekind, Marika
• Wieland, Herbert
• Wiethoff, Bärbel
• Wildberg, Niki
• Wille, Thomas
• Wulf-Reese, Claudia
• Zimmermann, Heike