… lebt und arbeitet in Göttingen.

Ich bin Autodidakt. Mir gefällt eher die „ursprüngliche“ Art des Fotografierens, das unvollkommene (?) Bild, eher die Nähe zum Unfertigen, so dass meine Fotos nur in Tonwerten korrigiert sind. Fotografien sind besonders wirksam, wenn sie Raum für Fantasie lassen, wenn sie es schaffen, einen Platz in unserer visuellen Erinnerung einzunehmen. Wenn man beginnt, die Realität abzubilden, verlieren Fotografien das Geheimnisvolle, die wahrscheinlich schönste Eigenschaft.

Auf zum Ausstellungsort: Kiesau 8