… lebt und arbeitet in Perigny (F).

Glücklich bin ich 1950 zur Welt gekommen und bekritzelte alles ab meinem 3. Lebensjahr. In Paris studierte ich Kunst. Malen bedeutet für mich zu existieren, indem ich versuche, demütig über die Erhabenheit der Schöpfung zu berichten. Für mich als Zweifler heißt das, ganz bescheiden Bistros, Frauen, Straßen, Paris, New York, Felsen, ein Kinderfahrrad oder einen alten Traktor zu malen: kurz, das was ich sehe und liebe. Und Paris, die große Bürgerliche, lässig und sinnlich, liebe ich besonders.

Auf zum Ausstellungsort: Gästehaus Tanzwerder