Das Gebäude wurde im Zeitalter des Barock um 1670 errichtet. Das dreigeschossige Fachwerkhaus zeigt vorgekragte Obergeschosse und einen Zwerchgiebel. Ein Band aus Winkeln im Brüstungsfeld sowie Zahnschnittleisten, Fabeltiere und der Narwal auf den Balken schmücken das Haus, ebenso wie der Psalm MXXXVII und der kluge Rat FIDE SED CVI FIDE (Trau, schau, wem) auf der Schwelle im ersten Stock.

Lage

Was geht ab in diesem Denkmal?

Programm

Keine Veranstaltung gefunden

Kunst