Nach der Christianisierung wurde die Bestattung in den Bereich einer Kirche und ihren meist eingefriedeten Kirchhof verlagert. Der Friedhof von St. Aegidius ist ein Beispiel dafür. Ein altes Sühnekreuz ist markantes Merkmal des kleinen Ruheplatzes.

Nach der Entwidmung der Kirche und ihrer Nutzung als Cafe Aegidius bis zum Sommer 2018 war der stille Friedhofsgarten der „Lieblingsplatz“ vieler Mündener und Touristen.

Die Künstlerin Inge-Rose Lippok wird mit ihrer Installation „Himmel sehr greifbar“ dem Ort und der Stimmung dieses alten Friedhofs gerecht.

Lage

Was geht ab in diesem Denkmal?

Programm

Kunst

Inge-Rose Lippok
Himmel - sehr greifbar … weiterlesen