Im Stil der Renaissance (etwa 1560 – 1650) wurde dieses zweigeschossige Fachwerkhaus mit vorgekragten Obergeschoss und einem Zwerchhaus errichtet.
Als Kothhaus (Kate) diente es kleinen Schiffern, Handwerkern oder Tagelöhnern als Wohnung. Diese wohnten meist zur Miete und besaßen weder Braurecht noch Anspruch an der Allmende (Viehtrieb, Holznutzung).

Lage

Was geht ab in diesem Denkmal?

Programm

Keine Veranstaltung gefunden

Kunst


Gabriele Greinke
Malerei und Fotografie … weiterlesen


Margret Jäckle
In Szene setzen … weiterlesen



Siegfried Lotze
Tusche, Öl, Aquarell, Acryl - intensiv … weiterlesen


Stefan Müller
Nur sehen reicht nicht … weiterlesen


Helga Reimann
Zwischen Kochtopf und Computer … weiterlesen


‚Dr. Wolfs Wunderkammer‘ feat. ‚Forgotten Creatures‘
Staunen und Neugier für Vergangenes und Unbekanntes … weiterlesen


ilana zeffren
All zu Menschliches auf charmante Art und Weise … weiterlesen