… lebt und arbeitet in der Hansestadt Seehausen.

Leuchtende Objekte, zumeist in Schiffs- oder Ammonitenform, Assemblage aus Holzfundstücken und gestalteten Papieren.
Mich interessieren besondere z.B. historische Räume zum Ausstellen, die mit meiner Lichtobjekte-Flotte eine Symbiose eingehen können, so dass sie sich gegenseitig zum Ausdruck verhelfen.
geb 1952 in Bremen, dann Wiesbaden, ab 1971 Geisteswissenschaftliches Studium in Berlin.
1981 Gründung „Atelier für künstlerische Buntpapiere“
ab 1994 „Künstlerhaus Raspelière“ in Losenrade

Auf zum Ausstellungsort: Rotunde