Zur Zeit der Erbauung des Gebäudes in der Gründerzeit bot die Bahnhofstraße kein einladendes Bild für ankommende Reisende, unbefestigt und kaum bebaut konnte sie auch nicht als ein Aushängeschild der Stadt gesehen werden.
Heute zeigt sich die Straße mit zum Teil repräsentativen Villen und Geschäftsgebäuden. Unscheinbar im Keller des Hauses Bahnhofstr. 8 befindet sich das Atelier Ladenkunst. Anlässlich von DenkmalKunst sind ausnahmsweise auch die benachbarten Kellergewölbe zugänglich.

Lage

Was geht ab in diesem Denkmal?

Programm

Keine Veranstaltung gefunden

Kunst

Anna Dianda
Aus dem Unbewussten schöpfen … weiterlesen


Birgit Henrich
Schicht für Schicht … weiterlesen


Daniela Schott
Farbe und Form … weiterlesen